SPEZIELLE
MASSAGETECHNIKEN

Worum geht es?

Um Erleichterung, Unterstützung, Wohlbefinden. Darum kombiniere ich in meiner Arbeit oft verschiedene Techniken – je nach dem, was am erfolgversprechendsten erscheint.

Wie läuft das ab?

Manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massagetechnik, die den Lymphfluss anregt. Wegen ihrer abschwellenden und entspannenden Wirkung kommt sie z.B. nach Operationen, Kopfschmerzen, Venenproblemen und nach Tumoroperationen, bei denen Lymphkoten entfernt wurden, zum Einsatz.

Triggerpunkt Massage bedeutet, dass Schmerzpunkte in den Muskeln gelöst werden. Diese Triggerpunkte können ausstrahlende Schmerzen verursachen. So kann z.B. ein Triggerpunkt im Gesäß Schmerzen verursachen, die bis in den Fußknöchel gehen.

Myofascial Release löst sanft aber bestimmt die Faszien (also das Bindegewebe und damit die „Verpackung“ der Muskeln, Sehnen) von Verklebungen. Dadurch können die Muskeln wieder effektiv arbeiten, ihre volle Kraft entfalten und sich auch leichter dehnen und verlängern.

Fasziendistorsions Modell nach Typaldos (FDM) behandelt nach der Beschreibung der Beschwerden (Wie/wo ... ist der Schmerz?) mit intensiven Triggerbandtechniken, flächigen oder punktuellen Griffen oder mittels Gelenksmanipulationen.

Oder kontaktieren Sie mich telefonisch
unter
+43 699 192 36 725

Praxis

PiH – Physiotherapie in Hernals
Hernalser Hauptstraße 24–26 / Hof 1
1170 Wien